Holismus-Logo Logo-Schriftzug.png

Vom wissenschaftlichen Reduktionismus zum reifen Holismus

DNA und Zellkern-Protein
DNA eingebettet im Zellkern-Protein: Lassen sich aus der biochemischen Erbinformation alle Eigenschaften des späteren Menschen herleiten? Liegt das Genie oder der Schlichte, der Gleichgültige oder der Engagierte, der Gute oder der Mörder in den Genen? Oder spielt das Elternhaus, die Erziehung, die Schule und die Umwelt eine ebenso große Rolle? (Quelle: Thomas Splettstoesser, Wikimedia commons)

Reduktionismus nennt man die Annahme, dass sich alle Gegebenheiten aus der Untersuchung ihrer Einzelteile erklären lassen. Es ist die beherrschende wissenschaftliche Herangehensweise, weil sie zumeist gut experimentell umsetzbar und bis zu einem gewissen Grad sehr erfolgreich ist. Wie wir etwa bei der Medikamentenforschung gut erkennen können, stößt sie jedoch bei den Wechselwirkungen mit anderen Stoffen an ihre Grenzen. Überdies gibt es Eigenschaften, die erst dann auftreten, wenn bestimmte Einzelteile zusammenwirken, so dass sie nicht aus den Einzelteilen hergeleitet werden können.

Holismus ist demgegenüber die Lehre von der Ganzheit. Sie berücksichtigt die Tatsache, dass »das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile« – dass also viele Eigenschaften erst durch die Verbindung der Einzelteile auftreten – und möchte möglichst viele Wechselwirkungen in die Überlegungen mit einbeziehen. Alle Religionen und die meisten Weltanschauungen sind holistisch. Bei den Wissenschaften ist die ganzheitliche Herangehensweise zum Teil in der Ökologie, den Systemwissenschaften, in Psychologie und Sozialwissenschaften, sowie in der theoretischen Physik vertreten. Darüber hinaus ist die holistische Untersuchung in den Wissenschaften bis heute recht selten, da sie weitaus mehr Daten und Feldversuche erfordert.

»Reifer Holismus« bedeutet im Sinne der vorliegenden Erkenntnisfindung eine ganzheitliche Weltsicht, die das reduktionistisch gewonnene Wissen unter Berücksichtigung einer angemessenen Ehrfurcht vor dem Dasein und in klaren, leicht verständlichen Worten auswertet und zu einem Ganzen zusammenfügt.


◄  Vorschau Kapitel 2  ►

Hier kann das nebenstehende Kapitel diskutiert oder kommentiert werden. Allgemeine Kommentare bitte beim Auftakt.